Neue Gesichter für eine neue Zukunft

Die SPD Rüdesheim freut sich über fünf neue Mitglieder und begrüßt Dirk Pilz, Phillipp Helbig, Sebastian Hepp, Luisa Neumann und Kelly Sue Dries. Im März kandidieren sie um die Ämter als Stadtverordnete und Gemeinderäte mit dem Ziel Rüdesheim #nachhaltig, #bezahlbar und #familienfreundlich zu gestalten.

Die Neuen werden sich hier in den kommenden Tagen kurz vorstellen:

Dirk

Hallo, mein Name ist Dirk, gerade noch 49 Jahre alt,
verheiratet und stolzer Neuopa.

Als selbstständiger Finanzdienstleister und ex Revisor in der Chemiebranche habe ich gelernt, die Kosten im Blick zu haben und vorhandene Gelder effizient einzusetzen. Zudem ist es mir wichtig, dass notwendige Ausgaben in erster Linie dem Gemeinwohl dienen und somit Vorrang vor Einzelinteressen haben.

Weiterhin ist mir Ausprägung von ehrenamtlichen Strukturen wichtig. Sich nur auf staatliche Angebote und die öffentliche Daseinsvorsorge zu verlassen wird nicht reichen, um allen gesellschaftlichen Herausforderungen adäquat begegnen zu können. Die aktuelle „Corona-Pandemie“ hat uns dies eindrücklich vor Augen geführt. Als Initiator und Sprecher des Vereins Rüd Aktiv e.V. habe ich schon ein klein wenig dazu beitragen dürfen, dass Ehrenamt in unserer schönen Stadt und seinen Stadtteilen voranzutreiben. Über mein politisches Engagement möchte ich jetzt strukturelle Anreize und Hilfen für weitere Initiativen und Projekte dieser Art entwickeln sowie die Situation und Unterstützung für alle bereits ehrenamtlich Aktiven in unserem Rüdesheim verbessern.

Mit deiner Stimme möchte ich ein #bezahlbares, #familienfreundliches, #nachhaltiges Rüdesheim mitgestalten.

 

Sebastian

Mein Name ist Sebastian Hepp, ich bin 31 Jahre alt und Wahlrüdesheimer. Gebürtig komme ich aus Mittelhessen und bin seit 2018 Mitglied der SPD.

Ich setze mich für eine modernes, soziales und fortschrittliches Rüdesheim ein. Für mich als Pendler ist ein guter ÖVPN sowie ein nachhaltiges und modernes Verkehrskonzept wichtig. Weiterhin bin ich der Überzeugung, dass Wohnraum in Rüdesheim für alle Bürger, ob jung oder alt, bezahlbar sein soll. Kommunale Projekte sollten von verschiedenen Blickwinkeln aus beurteilt und geprüft werden, um Gelder nachhaltig zum Nutzen aller einzusetzen.

Mit deiner Stimme möchte ich ein #bezahlbares, #nachhaltiges, #familienfreundliches Rüdesheim mitgestalten.

 

 

Kelly

Mein Name ist Kelly-Sue Dries, ich bin 32 Jahre alt, verheiratet ein Kind 3 Jahre und wohne in Assmannshausen.

Ich setze mich für ein familienfreundliches Rüdesheim ein. Hierbei geht es mir vor allem um den Ortsteil Assmannshausen mit seinem Spielplatz, Bolzplatz sowie die Anbindung an den ÖPNV. Hier ist dringend Handlungsbedarf in der Unterhaltung und vor allem, Neu-Gestaltung dieser Plätze vorzunehmen, sowie eine bessere Anbindung an den Kindergarten in Aulhausen. Außerdem möchte ich mich für eine Wiederbelebung von Spielenachmittagen für Kleinkinder mit Bewegungsgymnastik sowie Wiederbelebung des Jugendraumes durch die AWO in dem Vereinshaus einsetzten.

Daher mit Deiner Stimme möchte ich ein #bezahlbares, #nachhaltiges, #familienfreundliches Rüdesheim mitgestalten.

 

Luisa

Hallo, mein Name ist Luisa, ich bin 32 Jahre jung und Mutter von zwei wundervollen Kindern.
Als geborene Rüdesheimerin bin ich sehr glücklich darüber, meine eigenen Kinder nun auch in unserem schönen Ort aufwachsen lassen zu können.
Dafür ist mir besonders wichtig, Kindergarten Plätze zu schaffen und (jungen) Familien bezahlbaren Wohnraum zu ermöglichen.

Mit deiner Stimme möchte ich ein #bezahlbares, #familienfreundliches, #nachhaltiges Rüdesheim mitgestalten. 

Phillipp

Hallo, ich bin Phillipp, 35 und seit letztem Jahr Papa. Ich bin vor fünf Jahren zurück nach Rüdesheim gezogen, weil für mich keine andere Stadt so Lebenswert ist wie RÜD. Mit all seinen Straußwirtschaften, der wunderschönen Landschaft und so tollen Menschen, von denen einige zum Glück zu meinen Freunden gehören.

In meiner zehnjährigen Abwesenheit hat sich in Rüdesheim wenig verändert. Persönlich war das klasse, so ist mir das Ankommen leichtgefallen. Aber für RÜD ist das natürlich schlecht, denn die Welt um uns herum ist dynamisch und verändert sich immer schneller, Rüdesheim kann sich dem nicht entziehen und wird irgendwann abgehängt. Damit das nicht passiert wollen wir mit deiner Stimme den Wandel gestalten!

RÜD muss zum Dienstleister werden, der seinen Bürgern das Leben vereinfacht und gleichzeitig das Fundament für einen nachhaltigen Tourismus schafft. Genau das sind unsere ZieleMit deiner Stimme möchte ich ein #bezahlbares, #familienfreundliches, #nachhaltiges Rüdesheim mitgestalten.